Letztes Feedback

Meta





 

Eindeutig zuviele Deutsche

Nach einer sehr arbeitsreichen ersten Woche im Vapiano, denke ich sagen zu können, dass ich mich bereits ganz gut eingelebt habe.

 Inzwischen weiß ich was ein "White Spritzer" ist, verstehe die wünsche der Kunden in 80 % der Fälle schon beim ersten mal und nachdem gestern eine Dame beim ersten Schluck von meinem Amore glücklich geseufzt hat, bin ich jetzt auch überzeugt, dass ich das Zeug zum Cocktail-Mixer habe!

 

Im Grunde läuft ja alles wie in Deutschland. Die Gäste allerdings sind in London etwas anstrengender. Allen die ewig auf die "arroganten und unfreundlichen" Gäste in Münster schimpfen, muss ich jetzt leider sagen: Ihr macht euch gar keine Vorstellung!! 

Der Gast ist König, bekommt hier eine ganz neue Bedeutung! Wir haben jede nur erdenkliche Spirituose griffbereit, damit auch wirklich kein Wunsch offen bleibt. Normalerweise bin ich vom Vapiano eine feste Produkt-Palette gewohnt. Was nicht drin ist, gibt es auch nicht. Hier allerdings wird versucht jeden Wunsch des Gastes, sofern irgendwie möglich, umzusetzen. 

Da die Softdrinks im Vapiano bekanntlich das teuerste sind, wird hier gratis Leitungswasser, aus auf der Bar platzierten Pitschern, feil geboten. Gestern hätte ich fast körperlich werden müssen um den Gast daran zu hindern, entgegen meiner Bitte, den Pitscher nicht mit an den Platz zu nehmen.

 

10 Cocktails sind Standart, der gute Barkeeper kann allerdings unbegrenzt mehr. Während es für gewöhnlich 1 bis 2 Biersorten in einem Vapiano gibt, haben wir hier regelmäßig wechselnd etwa 10.

 

All diese Tatsachen bewirken natürlich, dass man an einem mäßig gut besuchten Tag schnell mal aus der Ruhe kommen kann. Von der Besucherzahl her, kann das Vapiano London absolut nicht mit Münster mithalten. Da man aber pro Gast mindestens 3 mal so lange braucht, artet das ganze an einem Samstag schon schnell mal in Stress aus.

 

Wie bereits erwähnt haben sich meine Fähigkeiten im alltäglichen Sprachgebrauch schon deutlich gebessert. Inzwischen frage ich mich allerdings, ob das Vapiano zu diesem Zweck wirklich die beste Lösung war. Das erste was mein Supervisor mich gefragt hat, war: "How is?" --- Hä? Was ist How is? Das ist kein Satz! Da im gesamten Laden 5 Deutsche, 4 Ungarn, 3 Slowenen, 6 oder 7 Spanier, 4 Italiener und eine ganze Menge anderer Nationalitäten, aber nur 1(!) Engländer arbeitet sprechen die meisten meiner Kollegen kaum besser Englisch als ich. Auch die Gäste sind nur in den seltensten Fällen Residentals. Und woher kommen natürlich die meisten Gäste? Na klar! Spätestens jeder dritte ist deutscher!

 

Als ich gestern während meiner Pause draußen vor der Tür stand, lief eine Gruppe Deutscher vorbei. Und wie zu erwarten: "Ah, ein Vapiano! Das kenne ich! Lass uns da rein gehen! Ich weiß sogar schon was ich esse ..." 

Wer probiert auch schon gern was neues aus ...

14.4.10 15:15

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Carry (14.4.10 18:35)
also lulu,

ich muss echt sagen, dass dein schreibstil mich begeistert, aber das würde ich sonst nie zugeben, weil ich mich ja selbst für den aufgehenden stern am autoren- und berichterstatterhimmel halte. ja, ja, ja ich weiss, davon hörst du jetzt zum ersten mal, aber ich hab auch meine geheimen pläne. warum soll ich denn in der schule verschimmeln!!! :D

ich finde dein neues umfeld auf zeit wirklich sehr spannend und ich finde es wirklich "toll" (ach da sind sie schon wieder, diese ätzenden lehrerfloskeln; "super" gehört auch dazu) wie ambitioniert du uns an eben diesem teilhaben lässt.

ich bin wirklich beeindruckt! also weiter so. hab viel spass (soweit das neben der arbeit möglich ist) und pass auf dich auf!!!

gute besserung; ich hab gemerkt, dass strepsils am besten helfen und vlt gibts die ja in GB auch. halsschmerz ist ja mein dritter vorname, also kenne ich mich aus!

ich drück dich ganz fest!
dein herzchen :D


Geesche (15.4.10 12:37)
... und hey, da kannst du ja auch gleich spanisch üben!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen